Sie sind hier: Angebote / Flüchtlingshilfe / Gemeinschaftsunterkunft Rognitzstr

Spenden

Helfen Sie uns, damit wir helfen können!

 

 

Ansprechpartner

Paul McGimpsey
Heimleitung
Tel.:(030)29683590

Gemeinschaftsunterkunft Rognitzstraße

Quelle: mapio.net

Der DRK Kreisverband Berlin Schöneberg-Wilmersdorf e. V. betreibt die Gemeinschafts- unterkunft für Geflüchtete in der Rognitzstraße seit Oktober 2016. Als erfahrener Betreiber und Akteure in der Flüchtlingshilfe wenden wir seit dem unsere Expertise in der Betreuung der Bewohner und dem Betrieb der Unterkunft an. Für den Freizeitpädagogischen Bereich arbeiten wir unter anderem eng mit engagierten Bürgern zusammen, mit deren Hilfe wir ein großes Spektrum an vielfältigen Angeboten umsetzten können. Darüber hinaus konzipieren und realisieren wir vor Ort bedarfsorientierte Projekte.

Umfeld

Die Gemeinschaftsunterkunft befindet sich im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, verkehrsgünstig gelegen an einer Ringbahn- und Ubahnstation sowie Autobahnausfahrt. Jenseits der Straße befindet sich eine Parkanlage mit See, diversen Spielplätzen und einem Nachbarschaftshaus. Das Spielehaus, Sportplätze und weitere Möglichkeiten zur aktiven Betätigung der Bewohner sind nicht weit entfernt. Schulen und Kitas sowie kulturelle Einrichtungen wie die Deutsche Oper, Theater und Kinos sind gut zu erreichen. Das Interkulturelle Stadtteilzentrum Divan bietet zudem viele Angebote und befindet sich in Fußläufiger Entfernung.

Unterkunft

Foto: DRK

Die Unterkunft ist ein ehemaliges Verwaltungsgebäude der Telekom mit insgesamt 67 Bewohnerzimmern, verteilt auf 5 Etagen. Sanitäre Anlagen und Gemeinschaftsküchen befinden sich auf jeder Etage. Die Zimmer sind je nach Bewohnergruppe (Familien oder allein reisende Frauen/Männer) mit zwei bis acht Betten ausgestattet. Die Verpflegung stellen die Bewohner durch die offenen Küchen selbst sicher.

Die Gemeinschaftsunterkunft wurde vom DRK Kreisverband Berlin Schöneberg-Wilmersdorf e. V. im Oktober 2016 übernommen. Seit dem wurden diverse Renovierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen unternommen. Im Zuge dessen entstand sowohl ein Kinder- als auch Jugendraum, die gemeinsam mit zwei Architekten im Zuge des Berlin Mondiale Projekts sowie den Kindern- und Jugendlichen selbst hergerichtet wurden. Die Räumlichkeiten sind zu ausgewiesenen Zeiten geöffnet und werden von mehreren Erziehern betreut.

Zudem gibt es einen Lernraum, der sowohl von den Kindern für die Hausaufgaben, als auch von den Erwachsenen zum Deutschlernen, genutzt wird. Für die Erwachsenen gibt es zwei weitere Sozialräume mit angeschlossener Küche die für gemeinsame Aufenthalte, Gesprächsrunden, Aktivitäten und gesellige Abende genutzt werden. Eine Garage im Untergeschoss steht als Werkraum zur Verfügung. Der Innenhof ist für alle Bewohner frei zugänglich. Dort gibt es bereits ein paar feste Spielgeräte und einen Basketballkorb. Demnächst sollen in Zusammenarbeit mit der evangelischen Schulgemeinde zum Grauen Kloster Sitzmöglichkeiten und Hochbeete aus Paletten entstehen.

 

Aktuelle Bedarfsliste

Um unsere Arbeit ermöglichen zu können, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jegliche Unterstützung.

Derzeit aktualisieren wir unsere Bedarfsliste. Eine neue folgt in Kürze.

Kleiderspenden können ebenfalls gerne im Haus abgegeben werden!