Sie sind hier: Aktuelles » 

Treffen der Gemeinschaft Wohlfahrt- und Soziales am 23.05.2018

Besuch der Synagoge Joachimsthaler Str. 13 (Innenhof), 10713 Berlin

Foto: M. Kröpelin u. M. Fialski

Die Gemeinschaft WuS organisiert 2-3 mal jährlich einen Ausflug zu interessanten Orten in Berlin oder Umgebung. In diesem Jahr besuchten wir eine Synagoge (S. bedeutet allgem. Versammlungshaus) in Charlottenburg. Im Vorfeld musste für alle angemeldeten 21 TeilnehmerInnen aus Sicherheitsgründen eine Liste abgegeben werden.

Der Rabbiner Yitzhak Ehrenberg empfing uns gegen 14:30 Uhr im großen Saal der zentral orthodoxen Synagoge mit ca. 300 Sitzplätzen. Das Haus war früher (1902) eine jüdische Loge, die 1961 umgebaut wurde. Es finden hier täglich Gottesdienste statt, am Samstag ist Schabbat (Ruhetag), an dem ca. 200 Gläubige kommen. Die Synagoge hat auch ein vielfältiges Unterrichtsprogramm. - Im großen Saal hörten wir gespannt einem ca. 50 minütigen Vortrag des Rabbiners zu und erfuhren Wissenswertes über Riten und Gebräuche im Judentum, auch mit Hinweisen zum Christentum und dem Islam. Gegen Ende erhielten wir Einblick in das Allerheiligste, die von Hand geschriebene T o r a  ; der Aufbewahrungsort (Schrein) dieser heiligen Schrift ist überall in Richtung Jerusalem ausgerichtet.  Da das Interesse an diesem Besuch rel. groß war sollte überlegt werden, 2019 eine weitere der 8 Berliner Synagogen (verschiedene Glaubensrichtungen)  zu besichtigen.

M. Kröpelin

12. Juni 2018 17:17 Uhr. Alter: 65 Tage