Sie sind hier: Aktuelles » 

Große Katastrophenschutzübung am S + U Bahnhof Jungfernheide

Am Samstag, 23.06.2018 trafen sich unsere Helfer in aller Früh um sich auf die bevorstehende Katastrophenschutzübung der Berliner Feuerwehr vorzubereiten.

Foto: DRK

Das Übungsszenario war eine Explosion einer "schmutzigen" Sprengvorrichtung mit Folgebrand in einer Berliner U-Bahnanlage bei der schätzungsweise eine hohe zweistellige Zahl von Personen betroffen/verletzt waren. Außerdem sollten unsere Einsatzkräfte ihre CBRN Schutzkleidung (Schutzkleidung vor chemischen, biologischen, radiologischen und nuklearen Gefahren) einsatzbereit mitführen.

 

Wir übernahmen gemeinsam mit dem DRK-Kreisverband Wedding / Prenzlauer Berg e. V. und dem DRK KV Reinickendorf-Wittenau e.V. den Patiententransportzug (PTZ), bestehend aus 5 Krankentransportwagen (KTW) und 1 Einsatzleitwagen (ELW) und verlegten die betroffenen Personen zu den einzelnen Behandlungsplätzen und/oder ins Krankenhaus.

 

Neben der Berliner Feuerwehr und dem DRK waren auch der Arbeiter Samariter Bund sowie die Johanniter Unfallhilfe vor Ort.

 

25. Juni 2018 10:34 Uhr. Alter: 88 Tage