Sie sind hier: Engagement / Helfer und ihr Einsatz » 

Spenden

Helfen Sie uns, damit wir helfen können!

 

 

Patiententransportzug (PTZ) Übung

Am Samstag den 17.05.2014 haben wir im Rahmen unseres Katastrophen- schutzauftrages Aufgaben des Modules Patiententransportzug (PTZ) geübt. Dieser setzt sich aus 6 Fahrzeugen (ein Führungsfahrzeug und 5 Krankentransportwagen) aus verschieden Kreisverbänden zusammen.

PTZ 2014 FOTO: Lehmann

Um 09:00 starteten wir das Training mit Mitgliedern eines zweiten PTZ. Insgesamt begannen 20 Teilnehmer aus 4 verschiedenen Kreisverbänden mit frischen Croissants und zwei Theorieeinheiten.Zunächst wurde die Bandbreite der Einsatzmöglichkeit eines PTZ beleuchtet und dabei hat der Transport mit Fahrzeugen nur ein ganz kleinen Anteil. Weitere Aufgaben können sein, das Erkunden der Lage, die Verletztenablage, das Vorsichten und Retten aus Schadenslagen, Betreiben eines Rettungsmittelhalteplatzes und Mitarbeit in anderen Einheiten.Danach ging es um mStart, einem Algorhythmus für die Vorsichtung von Verletzten. Diese erfolgt für die Festlegung der Transportpriorität in den nachgelagerten Behandlungsplatz oder das Krankenhaus, wie bei einem Massenanfall von Verletzten. Es ist eine schnelle und effektive Form der Vorsichtung welche auch ohne Notarzt möglich ist. Danach wurde in Fallbeispielen die Führungsarbeit und das Vorsichten nach mSTaRT geübt. Mit einem Fahrzeugmarsch ging es in die Unterkunft der Bereitschaft Zehlendorf. Hier folgte der zweite Teil des Trainings. Auf dem Programm stand das Transportieren von Verletzten mit und ohne Hilfsmittel, wie Tragen, Bergetuch und Spineboard, sowie selbst gebastelte andere Möglichkeiten.Ziel war es die Vielfältigkeit der verschiedenen Tragemöglichkeiten zu vermitteln, bzw. wieder ins Gedächtnis zu rufen. Zum Abschluss wurde natürlich noch ein KTW beladen, denn auch der gehört ja irgendwie auch zum PTZ.

30. Mai 2014 13:18 Uhr. Alter: 5 Jahre