Sie sind hier: Engagement / Sozialarbeit / Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV)

Erste Hilfe für die Seele

Auch im  Kreisverband Berlin Schöneberg-Wilmersdorf  gibt es jetzt einen Arbeitskreis Psychosoziale Notfallversorgung - kurz:„PSNV“. Gut ausgebildete Helfer*innen für die Krisenintervention und die Psychosoziale Unterstützung stehen bereit.

Erste Hilfe für die Seele

Menschen werden zumeist unvorbereitet durch plötzlich eintretende Not- und Unglücksfälle aus der Normalität ihres Lebens herausgerissen. Die Maßnahmen der psychosozialen Notfallversorgung ziehen auf die Bewältigung dieser kritischen Lebensereignisse und der damit einhergehenden Belastung für alle Beteiligten, sowohl Betroffene als auch Helfer ab.

Krisenintervention
In unserer ehrenamtlichen Tätigkeit erleben wir, wie Betroffene, Angehörige, Passanten, Hinterbliebene und Zeugen mit außergewöhnlichen und belastenden Situationen konfrontiert werden. Wir werden in der Krisenintervention von den Behörden der Polizei und Feuerwehr alarmiert. Das können beispielsweise Unfälle, Krankheiten, Ereignisse mit ungewissem Ausgang, Gewalterfahrungen, Todesfälle oder Großschadenslagen sein, die Gefühle der Wut, Hilflosigkeit, Trauer und Angst auslösen. Unsere Hauptaufgaben: Zuhören und „Da sein“, Ordner und Begleiten, Sicherheit und Halt vermitteln. Bei Bedarf leiten wir an kompetente Stellen weiter.

Psychosoziale Unterstützung für Einsatzkräfte:
Die Psychosoziale Unterstützung ist ein Angebot, dass sich an Einsatzkräfte wendet. Hierzu gehört neben der Einsatznachsorge und Einsatzbegleitung vor allem die Prävention zur Erreichung und Erhaltung der Einsatzfähigkeit der Einsatzkräfte. Wir möchten als PSNV-Team vor Ort anwesend sein und seelische Erste Hilfe anbieten, denn:

Reden nach Belastung bringt Entlastung!